Obstbaumallee Oekobauernjagd Logo Laubwald Tannenverjuengung Feldhase
Ökologie Eigentumsrechte
 
Ökojagd
Positionen
Termine
Kontakt
Links
Archiv
 

Die Ökojagd fordert:
Eine Verbesserung der Rechte von Grundeigentümern!

Genossenschaftliche Jagdgebiete:

In den genossenschaftlichen Jagdgebieten sind die Rechte und Einflussmöglichkeiten der Grundeigentümer zu stärken.

Der Jagdausschuss

Der Jagdausschuss ist unter Mitwirkung aller Grundeigentümer in Direktwahl zu bestellen. Ihm ist zur Erfüllung seiner Aufgaben ein Antrags-, Berufungs- und Kontrollrecht gegenüber den Behörden einzuräumen. Die Jagdausschüsse erhalten eine Vertretungsorganisation auf Bezirks- und Landesebene. Die Eigentümer müssen Recht auf Akteneinsicht (Pachtverträge, Abschusspläne, Abschusslisten, Kontrollflächen-erhebung usw.) erhalten.

Vollversammlung der Eigentümer

Der neu einzurichtenden Vollversammlung der Eigentümer bleiben wesentliche Beschlüsse bezüglich der Verwertung der Jagd vorbehalten. Seine Aufgaben sind:
Wahl der Vertreter in den Jagdausschuss
Beratung über Berichte des Jagdausschusses
Beschluss über die Art der Jagdverwertung
Beschluss über die vorzeitige Auflösung von Pachtverträgen

Jagdanschlussgebiete und -enklaven

Eigentümer von Jagdanschlussgebieten oder Jagdenklaven werden auf Wunsch in der betreffenden Gemeinde zu Jagdgenossen.

ZURÜCK<< >>NÄCHSTE SEITE

Die Ökojagd fordert ein Recht auf Eigenbewirtschaftung

 
    © DI Dr.Sigrid Netherer; aktualisiert am 27. Februar 2012 HOME